Egal ob Sommer, Winter, Frühling oder Herbst, Waffeln kennen keine Jahreszeit und schmecken einfach immer gut. Waffelteig vegan ist so schnell und mit wenig Zutaten zubereitet, da braucht man wirklich nicht überlegen. Ich liebe Waffeln, ganz egal ob süß mit Nussmus und Obst oder herzhaft mit Gemüse und Co.!

Ich wette, du findest alle Zutaten, die du für den Waffelteig vegan brauchst, in deinem Vorratsschrank. Da ist der lästige Gang zum Supermarkt nicht nötig und das ist nicht nur praktisch, sondern auch zeitsparend. Denn die Zubereitung der Waffeln dauert gerade mal 10 Min. Wie du das Rezept zauberst, was meine liebsten Toppings sind und wie du die Waffeln vegan glutenfrei zubereitest erfährst du hier!

Waffelteig vegan backen

Ganz egal ob demnächst ein Sommerfest, ein Brunch mit Freunden oder der Geburtstag der Tante bevorsteht: Waffeln sind einfach immer der Hit und man kann sie zu gut wie für jeden Anlass zubereiten. Das Basic-Rezept für Waffeln ist so leicht und geht ruckzuck.

Dieses Waffelrezept ist mit nur wenigen Zutaten schnell und einfach gemacht. Das Highlight und gleichzeitig so einfach ist das Zufügen einer Banane. Bananen sind in der veganen Küche wahre Allrounder und bringen eine großartige Süße.
Ich verspreche dir, dass du die Zutaten für diese veganen Waffeln zuhause hast, denn du brauchst einfach nur:

  • Mehl deiner Wahl
  • Banane
  • Pflanzendrink
  • Pflanzenmargarine
  • Weinstein-Backpulver
  • Vanillezucker (optional)

Etwas Sprudelwasser macht den Teig noch fluffiger und für das Einfetten deines Waffeleisens empfehle ich dir gutes Kokosöl.

Waffeln backen – Ei-Ersatz

Das Waffelrezept besteht aus nur wenigen Zutaten und kommt ganz ohne tierische Produkte aus. Das Originalrezept enthält allerdings Eier und diese müssen nun ersetzt werden. Das ist kein Problem, denn es gibt viele tolle Produkte, die statt der Eier verwendet werden können. Es gibt viele vegane Alternativen zu Ei:

  • Maisstärke
  • Chiasamen
  • Bananen
  • Kichererbsen
  • Leinsamen

Vielleicht fallen dir noch mehr Ei-Alternativen ein? Dann lass mir gerne ein Kommentar da. Bei süßen Gerichten verwende ich am liebsten Bananen als Ei-Ersatz und genau das habe ich heute auch gemacht.

Waffelteig vegan mit Banane

Bananen sind nicht nur der ideale Ei-Ersatz, sondern sie sorgen auch noch ganz wunderbar für eine natürliche Süße. So verwenden wir auch keinen Industriezucker, welches das ganze Rezept noch leckerer macht und sich ohne Reue naschen lässt. Bananen haben also nicht nur einen süßlichen Geschmack, sondern sorgen eben auch für eine saftige Konsistenz und die gelbe Frucht bindet den Teig ideal. Für mich wirklich ein super Ersatz, denn Bananen hast du in der Regel immer daheim und es geht super easy.

Waffelteig vegan mit wenig Zutaten

Wie oben schon geschrieben brauchst du für dieses Rezept nicht viele Zutaten und die meisten findest du daheim in deinem Vorratsschrank. Mir geht es auch oft so, dass ich sonntags zum Frühstück super gerne Waffeln mache und da einfach meinen Vorratsschrank plündere.

Einfach alle Zutaten zusammenmischen, in das vorgeheizte Waffeleisen geben und anschließend genießen. So startet man doch ganz entspannt und genussvoll in einen neuen Tag. Fragst du dich, welches Waffeleisen du benutzen sollst?

Da gibt es glaub ich kein richtig oder falsch. Es gibt viele Optionen.

  • Klassisches Herzwaffeleisen
  • Belgisches Waffeleisen
  • Bubble Waffeleisen

Ob du eines mit zwei Eisen benutzen möchtest oder dir ein einzelnes langt, ist völlig dir überlassen. Für deftige Waffeln find ich die Form des belgischen Waffeleisens immer etwas praktischer, da die Waffel etwas fester ist. Beim Kauf eines Waffeleisens ist es auch immer praktisch, den Reinigungsaspekt nicht zu vergessen. Wenn du die Eisen quasi herausnehmen kannst, lassen sie sich viel einfacher säubern.

Glutenfreie Waffeln

Wenn du den Waffelteig vegan glutenfrei zubereiten willst, da du an Zöliakie leidest oder dir aus anderen Gründen eine glutenfreie Zubereitung wünscht musst du folgende Dinge beachten. Verwende statt Mehl Ersatzprodukte wie entölte Nussmehle oder statt Weizen- oder Dinkelmehl kannst du auch einfach 1:1 glutenfreies Mehl verwenden. Glutenfreie Mehle sind beispielsweise folgende:

  • Amaranthmehl
  • Buchweizenmehl
  • Chiamehl
  • Hanfmehl
  • Hafermehl

Zucker ist tabu, dafür aber Zuckeralternativen

Waffeln ohne Butter backen

Butter findest du in diesem Rezept nicht, natürlich nicht, denn wir backen schließlich ausschließlich vegan. Damit deine veganen Waffeln aber trotzdem gelingen, solltest du als Ersatz, eine der beiden Alternativen verwenden:

  • Pflanzenmargarine
  • Öl

Im Teig sollte genug „Schmiere“ vorhanden sein und auch das Waffeleisen sollte eine Portion Öl abbekommen, sodass die Waffeln sich gut herausnehmen lassen. Wenn die Wahl auf Öl fällt, dann verwende am besten ein geschmacksneutrales wie Sonnenblumenöl.

Waffelteig vegan – Rezept

Schließ dein Waffeleisen an und leg los!
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Teig

Zutaten
  

  • 90 g Dinkelmehl
  • 1 reife Banane
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 90 ml Mandeldrink
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Weinstein-Backpulver

Anleitungen
 

  • Kokosöl schmelzen.
  • Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Mandeldrink und dem geschmolzenen Kokosöl schön schaumig schlagen.
  • Trockene Zutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Zum Schluss noch etwas Agavendicksaft hinzugeben.
  • Das Waffeleisen mit etwas Kokosöl einpinseln und die Waffeln ausbacken.
  • Kurz auf einem Gitter auskühlen lassen und mit dem Topping deiner Wahl servieren.
Keyword Waffelteig vegan

Waffelteig vegan herzhaft

Wenn du die Waffeln lieber herzhaft verspeisen möchtest, kannst du auch das gerne machen. Ich habe dir einmal einige Inspirationen aufgeschrieben.

  • Avocado und leckerer Salatsauce
  • Herzhafte Waffeln mit Tomatengeschmack
  • Belegt mit veganen Kräuterquark und Gurken
  • Veganer Mozzarella und Tomaten als Topping
  • Mit veganem Käse

Waffel-Toppings

Waffeln sind lecker, doch ein entsprechendes Topping darf natürlich auf keinen Fall fehlen. Egal ob du ein süßes Waffeltopping oder ein herzhaftes Waffeltopping suchst, die Auswahl ist riesig und du kannst deiner Geschmackskreativität freien Lauf lassen. Hier einmal meine liebten Topping-Ideen:

  • Puderzucker
  • Schokolade
  • Agavendicksaft
  • Vegane Sahne
  • Frisches Obst
  • Nussmus
  • Nuss-Nougat-Creme
  • Marmelade
  • Nüsse

Was sind deine liebsten Toppings auf deiner Waffel? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen.