Ich liebe Süßspeisen und könnte mich hineinlegen in Pudding, Milchreis und Co. Natürlich darf da ein leckerer Grießbrei nicht fehlen, nur vegan sollte er sein. Es gibt viele tolle Varianten wie der perfekte Grießbrei vegan gelingt und welche veganen Alternativen zu dem Original verwendet werden können.

Schon bei Oma früher gab es einfach den leckersten Grießbrei und genau so sollte mein neues Rezept auch schmecken. Er sollte nach Heimat, gemütlichen Nachmittagen und nach Wohlfühlen schmecken und ich glaube, es ist mir ganz gut gelungen! Wie das Rezept funktioniert, was du alles austesten kannst und was du vielleicht beachten solltest erfährst du hier.

Grießbrei vegan – Zutaten auf Pflanzenbasis

Der klassische Grießbrei besteht aus diesen Zutaten:

  • Milch
  • Weichweizengrieß
  • Zucker
  • Vanillezucker
  • Salz
  • Ei
  • Butter

Also fast die Hälfte der verwendeten Lebensmittel ist nicht vegan tauglich, doch das ist überhaupt kein Problem, denn es gibt schließlich super Alternativen. Statt Milch verwende ich Milch auf Pflanzenbasis, das Ei lass ich ganz weg und statt Butter verwende ich Pflanzenmargarine. Aber weiter unten erfährst du genau was du brauchst und wie das Rezept kinderleicht und ruck-zuck gemacht ist.

Grießbrei mit Pflanzenmilch

Die Auswahl an Pflanzenmilch ist so enorm und es ist großartig, dass man nun in fast jedem Supermarkt Alternativen zu Kuhmilch bekommt. Pflanzenmilch hat viele Vorteile:

  • Enthält keine Laktose
  • Enthält keine Hormone oder Antibiotika
  • Verursacht weniger Treibhausgase
  • Nachhaltiger
  • Die unterschiedlichen Sorten schmecken lecker

Wusstest du, dass man Pflanzenmilch auch super selbst herstellen kann. Es geht super einfach und du brauchst nur wenige Zutaten. Nehmen wir einmal die Cashewmilch. Dafür brauchst du ca. 100g Cashewnüsse und weichst sie für mind. 15 Minuten in heißem Wasser ein. Danach abtropfen und in einem Mixer mit ca. 500ml Wasser so lange verrühren, bis sie glatt und cremig ist.

Ganz großartig dazu passt noch Dattelsüße, die verleiht der Cashewmilch noch eine leckere Süße.

Die Unterschiede von pflanzlicher Milch

Geschmäcker sind verschieden und so muss man sich auch durch die Pflanzenmilch durchprobieren, bis man seine Liebste gefunden hat.

  • Mandelmilch hat einen großartigen Kalziumgehalt (mehr als Kuhmilch) und passt perfekt in Smoothies. Mandelmilch und Cashewmilch sind sich sehr ähnlich.
  • Reismilch ist ideal für Allergiker und kann pur getrunken oder im Müsli verwendet werden.
  • Hafermilch ist der Liebling unter den pflanzlichen Milchsorten. Es gibt schon tolle Baristasorten, die sich ideal für Cappuccino, Latte Macchiato und Co. anbieten.
  • Sojamilch sollte immer im Bio-Sortiment gekauft werden, denn hier werden meist keine gentechnisch veränderten Sojabohnen verwendet. Sojamilch ist klasse zum Kochen geeignet.
  • Kokosmilch ist cremig und lecker und wird für Currys oder Smoothies oft vewendet.

Für meinen Grießbrei vegan verwende ich heute Mandelmilch, aber du kannst auch jede andere Pflanzenmilch verwenden, wenn du eine andere bevorzugst.

Grießbrei vegan – Welches Grieß?

Grieß ist super vielseitig und jede Sorte eignet sich für eine andere Speise. Deshalb sollte man sich immer vorher überlegen, welches Grieß man verwenden möchte.

Es gibt verschiedene Grießsorten.

  • Dinkelgrieß (etwas gröber, deshalb ideal für Brotteige)
  • Weichweizengrieß (ideal für Süßspeisen)
  • Hartweizengrieß (wird für selbstgemachte Pasta oder Knödel verwendet)
  • Maisgrieß (super für Polenta)

Für die Herstellung von Grieß werden die Getreidekörner grob gereinigt, geschält und dann mehrfach gemahlen. Dann wird unterschieden in fein, mittel und grob.

Veganer Grießbrei mit Weichweizengrieß

In meinem Rezept verwende ich klassisch Weichweizengrieß, welches sich ideal für Pudding, Grießnockerl oder eben Grießbrei eignet.

Im Gegensatz zum Hartweizengrieß ist Weichweizengrieß findet man weniger Glutenanteil. Da Hartweizen eine höhere Kochfestigkeit hat, eignet sich dieser super für Nudelteige, Pizzateige oder Mürbeteige.

Veganer Grießbrei mit Dinkelgrieß

Dinkelgrieß enthält etwas mehr Eiweiß, Zink und Magnesium als die anderen Grießsorten und hat einen nussigen Geschmack. Er kann auch super für Grießbrei verwende werden, wird ansonsten aber häufiger für deftigeren Speisen hergenommen wie beispielsweise Suppen, Soßen oder Aufläufe.

Rezept Grießbrei vegan

Also legen wir los! Das großartige an dem Rezept ist, dass du vermutlich alle Zutaten in deinem Vorratsschrank findest!
Gericht Frühstück

Zutaten
  

Zutaten Grießbrei

  • 400 ml Pflanzendrink
  • 40 g Dinkelgrieß
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Pflanzen Margarine

Pfirsich Topping

  • 250 g frische Pfirsiche schneiden
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Zucker

Anleitungen
 

Grießbrei Zubereitung

  • Pflanzendrink mit Zucker, Vanille und Prise Salz zum Kochen bringen.
  • Dinkelgrieß unterrühren und noch einmal aufkochen lassen.
  • Topf vom Herd nehmen und zugedeckt 5 Min. ziehen lassen.
  • Anschließend die Margarine unterrühren.

Pfirsich Topping Zubereitung

  • Pfirsiche klein schneiden und in einem Topf mit Wasser und Zucker leicht karamellisieren lassen.
  • Als weiteres Topping habe ich Mandeln genommen.
Keyword Grießbrei vegan

Grießbrei Topping – fruchtig und süß

Bei einem leckeren Grießbrei darf ein veganes Topping natürlich nicht fehlen. Da sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt und je nach Lust, Laune und Zeit kannst du dein köstliches Topping selbst zubereiten. Ich habe hier einige Inspirationen für dich, die du ja einmal ausprobieren kannst.

  • Zimt und Zucker
  • Karamellsauce
  • Apfel-Zimt-Topping
  • Klassisches Nussmus-Topping
  • Nektarinentopping
  • Beerentopping
  • Rhabarbertopping

Eine super Idee ist einen Grießauflauf zu machen! Schmeckt auch superlecker! Ihr merkt schon, ich bin ein Schleckermäulchen und liebe es süß zu kochen. Grießbrei geht auch immer, egal ob zum Frühstück, zum Mittagessen, als Snack zwischendurch oder zum Abendessen!

Grießbrei vegan – Zubereitung im Thermomix

Süßspeisen sind ideal für den Vorwerk-Alleskönner. Gerade der Grießbrei vegan ist super easy, denn du musst nur alle Zutaten in den Mixtopf geben und für 11 Minuten bei Stufe 2 garen. Fertig ist dein Grießbrei!

Anschließend kannst du den Brei gleich in schöne Schüsseln füllen und mit dem Topping deiner Wahl garnieren!