Ganz einfache Gemüsefrikadellen vegan mit Kräuterquark

Oft ist die Zeit knapp und der Hunger groß und da sehnt man sich nach einem Rezept, welches genau diese zwei Wünsche erfüllen kann. Klar, man könnte sich auch schnell was kaufen gehen, doch selbstgemacht schmeckt immer besser und die Zutaten zu einfachen Gemüsefrikadellen vegan findest du mit hoher Wahrscheinlichkeit in deinem Vorratsschrank.

Und falls der Brokkoli aus sein sollte, dann bist du einfach kurz in den Supermarkt um die Ecke gehüpft und schon hast du alle Zutaten für dein schnelles und leckeres Gericht beisammen.

Gemüsefrikadellen vegan kaufen oder selbst machen?

Ist dir aufgefallen das fast alle gängigen Supermärkte nun einige vegane Produkte im Sortiment haben? Ich finde das richtig klasse, denn so muss man nicht mehr extra den weiteren Weg zum Bio-Laden auf sich nehmen, um leckere vegane Lebensmittel zu kaufen. Manchmal braucht man vielleicht auch einfach einige Fertigprodukte und so kann man durch die Supermärkte schlendern und sich inspirieren lassen.

Bei meinem letzten Gang sind mir auch die fertigen Gemüsefrikadellen vegan ins Auge gestochen und ich habe mir überlegt diese mitzunehmen. Doch meiner Meinung nach sind Gemüsefrikadellen vegan ein Gericht, welches man super selbst machen kann und somit genau weiß, welche Zutaten tatsächlich verwendet wurden.

Schnelle Gemüsefrikadellen vegan

Gedacht getan, als ich daheim war, habe ich mich gleich in meine Kochschürze gebunden und los ging es. Für schnelle Gemüsefrikadellen vegan brauchst du nicht viel, denn die verwendeten Gewürze wie Salz, Pfeffer und Co. hast du sowieso zuhause.

Ich habe bei meinen veganen Gemüsefrikadellen Brokkoli als Gemüse verwendet, da bist du aber völlig frei und kannst den grünen Gemüsekopf auch austauschen.

  • Blumenkohl
  • Zucchini
  • Kartoffel
  • Karotten

Da sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt und du kannst dich richtig austoben. Ess dich doch einfach mal durch alle Varianten durch und finde so heraus, welches dein liebstes Gemüse in den veganen Frikadellen ist.

Zusätzlich benötigst du noch gemahlene Nüsse, eine Dose Mais und Haferflocken. Alles Zutaten welche eigentlich immer im Vorratsschrank zu finden sind.

Zu den Frikadellen passt supergut ein leckerer selbstgemachter Kräuterquark.

Vegane Gemüsefrikadellen ohne Soja

Vegane Frikadellen sind meist mit Ersatzprodukten wie Soja oder Seitan gemacht, doch wenn du auf eben diese Ersatzprodukte verzichten möchtest, sind die vegane Gemüsefrikadellen genau das Richtige. Die Frikadellen sind komplett ohne Ersatzprodukte zubereitet.

Soja ist in der veganen Ernährung ein klasse Lebensmittel, da Sojabohnen wahre Eiweißbomben sind und unser Körper kann es gut aufnehmen und verarbeiten. Dennoch sollte Soja in moderaten Mengen verzehrt werden, das unterscheidet sich jetzt aber auch nicht groß von anderen Lebensmitteln.

Die vegane Gemüsefrikadellen ohne Soja sind mit rein pflanzlichen Lebensmitteln zubereitet und auch bei dem Kräuterquark gibt es eine Alternative. Man kann statt Sojaquark einfach folgendes verwenden:

  • Quark auf Mandelbasis
  • Quark auf Nussbasis
  • Quark auf Kokosbasis

Vegane Gemüsefrikadellen mit Haferflocken

Flocken sind wahre Allroundtalente und es gibt viele Zubereitungsmöglichkeiten mit ihnen.

  • Müsli
  • Bratlinge
  • Kekse
  • Kuchen

Flocken jeglicher Art sind gequetsche oder gewalzte Getreidekörner. Für die Gemüsefrikadellen vegan habe ich heute Haferflocken verwendet. Allgemein liebe ich Haferflocken, denn sie haben viele Vorteile:

  • Sind eine großartige Eisenquelle
  • Sind gut für Haut und Haare dank des Zinkanteils
  • Geben Power
  • Machen satt
  • Super Ballaststoffquelle
  • Stärken das Immunsystem
  • Nervennahrung

Für mein Rezept habe ich grobe Haferflocken verwendet und noch ein weiterer Vorteil sind die Kosten. Die veganen Gemüsefrikadellen mit Haferflocken sind super günstig und können auch ideal eingefroren werden.

Rezept für Gemüsefrikadellen vegan

Los geht’s. Ich will dich nicht länger auf die Folter spannen, also legen wir los. Zutaten parat? Für die ganze Zubereitung wirst du nicht länger als 30 Minuten brauchen.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht

Zutaten
  

  • 500 g Brokkoli
  • 50 g gemahlene Nüsse
  • 100 g Haferflocken
  • 1 Glas Mais à ca. 230 g Abtropfgewicht
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 4 EL Bratöl
  • 250 g Sojaquark
  • 1 Bund Kräuter (z.B. Petersilie etc.)

Anleitungen
 

  • Den Brokkoli waschen, putzen und in 2 cm große Röschen teilen. In kochendem Wasser für 5 Min. blanchieren, dann abgießen und gut abtropfen lassen. Dann zusammen mit Nüssen, Haferflocken, Salz und Pfeffer in einen Blitzhacker geben und grob zusammenpürieren.
  • Den Mais zugeben und mit den Händen untermischen. Sollte die Masse zu feucht sein, ggf. 1-2 EL Mehl zugeben. Das Bratöl in einer großen Pfanne erhitzen und mit feuchten Händen ca. 10 Bratlinge à 6 cm formen. Von beiden Seiten je ca. 7 Min. braten, dabei nur einmal wenden.
  • Für den Quark die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den Sojaquark mit Mineralwasser glatt rühren und Kräuter sowie Salz und Pfeffer unterrühren.
Keyword Gemüsefrikadellen vegan

Gemüsefrikadellen vegan – glutenfrei möglich?

Wer an Zöliakie leidet, muss sehr darauf achten, wieviel Gluten und ob er überhaupt Gluten zu sich nehmen möchte und darf. In meinem Rezept zu den veganen Gemüsefrikadellen verwende ich Nüsse und Haferflocken.

Haferflocken sind von Natur aus nicht glutenfrei aber sehr glutenarm. In der Regel wird Hafer aber mit anderen glutenhaltigen Getreidesorten angebaut und auch mit diesen geerntet, deshalb kommt es bei der Ernte und der weiteren Lagerung zu Kontamination mit glutenhaltigen Getreidesorten, deshalb ist Hafer nicht glutenfrei.

Aber du kannst die Gemüsefrikadellen vegan trotzdem glutenfrei zubereiten. Verwende statt Haferflocken einfach Quinoa. Quinoa gehört zu den Pseudogetreiden und ist frei von Gluten. Oder du greifst ganz gezielt zu glutenfreien Haferflocken, die gibt es z.B. im Bioladen von Bauckhof oder Spielberger Mühle.

Klappen Gemüsefrikadellen vegan im Backofen?

Kommen wir zu der Frage aller Fragen. Klappen Gemüsefrikadellen vegan auch im Backofen oder musst du sie in der Pfanne ausbraten? Ja, kannst du machen, dabei musst du nur ein paar Dinge beachten.

Im Teig der Frikadellen sollte Öl verwendet werden, da die Bratlinge sonst im Ofen zu trocken werden. Insgesamt würde ich die Frikadellen ca. 30 Minuten im Ofen backen und in der Halbzeit einmal wenden. Außerdem solltest du die Bratlinge flach formen und nicht zu dick, dann werden sie besser und einheitlicher durch.

In der Pfanne verwendest du einfach etwas Bratöl und brätst die Gemüsefrikadellen vegan pro Seite ca. 4 Minuten und wendest sie dann.

Letztendlich ist reine Geschmackssache, manche mögen die Frikadellen etwas fester, dann ist die Ofenvariante wohl die bessere. Für diejenigen die sie schön saftig möchten, die sollten die Pfanne verwenden.

Gemüsefrikadellen vegan – Thermomix Rezept

Natürlich kannst du die Frikadellen auch im TM zubereiten, das geht mit der Wundermaschine sogar super einfach. Dazu einfach die Zutaten in den TM geben und 3-5 Sek. auf Stufe 5 mixen. Dann schauen und ggf. noch weitere 2 Sek. auf Stufe 6 mixen – die Masse darf nicht zu kleinteilig werden.