Biskuitboden vegan – So gelingt die fluffig vegane Variante

Ich liebe Kuchen, Torten und Co. und sie sind einfach perfekt für Geburtstage, Taufen, Hochzeiten oder einfach nur Sonntage mit der ganzen Familie. Mit einem leckeren Kuchen oder einer toll gestalteten Torte kann man jedes Herz erobern. Besonders für Torten, die geschichtet werden, braucht man einen leckeren Biskuitboden der hält was er verspricht. Den Biskuitboden den ich heute backe ist selbstverständlich.

  • Ohne Ei
  • Ohne Milch
  • Ohne Butter

Wie dir der vegane Biskuitboden gelingt und was du alles beachten sollst erfährst du hier in diesem Rezept.

Biskuitboden vegan – Das Grundrezept

Einen Biskuitboden vegan herzustellen ist gar nicht so schwer und es gibt viele nützliche Tipps und Tricks, wie er fluffig, saftig und super weich wird, ohne zu zerbröseln. Dadurch, dass nur pflanzliche Zutaten verwendet werden, kannst du ihn auch länger aufbewahren. Im Kühlschrank hält er dir locker 5 Tage lang frisch oder du frierst ihn einfach ein. Die vegane Variante ist auch zeitsparender, da du statt Eier Öl verwendest und nicht extra Eiweiß aufschlagen musst.

Vegane Alternative zu Eiweiß

Wozu braucht man eigentlich Eier? Sie sind das perfekte Backtriebmittel und perfekte Feuchtigkeitsspender. Außerdem dienen sie als Bindemittel und Geschmacksverstärker. Doch es gibt viele großartige pflanzliche Alternativen, die man stattdessen verwenden kann. Das ist nicht nur ethisch die bessere Wahl, sondern verhindert auch die Salmonellengefahr.

Ich habe für meinen veganen Biskuitboden als Ei-Ersatz Backpulver, Apfelessig und Stärke verwendet. Das klingt chemisch, oder? Ist es auch, denn durch das Mischen entstehen Luftbläschen und diese machen den Teig noch etwas voluminöser.

Vegan Backen – Welches Öl

Statt Butter kannst du in der veganen Küche auch supergut Öl verwenden. Für süße Backwaren empfehle ich dir geschmacksneutrales Öl zu nehmen wie beispielsweise Raps- oder Sonnenblumenöl. Kennst du Albaöl? Dieses Öl ist eine Rapsöl-Zubereitung welche extrem nach Butter riecht und auch danach schmeckt.

Ich möchte heute noch ein leckeres Tiramisu machen, für das ich einen veganen Biskuitboden brauche. Also legen wir los.

Biskuitboden vegan ohne Ei – Rezept

Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Kuchen

Zutaten
  

  • 90 g Weizenmehl
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Hafermilch
  • 30 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Apfelessig

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Springform einfetten und mit Backpapier auslegen. Tipp: Mach das Backpapier nass, dann lässt es sich besser formen.
  • Trockene Zutaten in eine Schüssel sieben und mischen.
  • In einem Messbecher Hafermilch, Öl und Essig miteinander vermischen und unter die Mehlmischung rühren.
  • Den Teig in die Springform geben und für ca. 25 Min. backen.
  • Anschließend kurz auskühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
Keyword Biskuitboden vegan

Biskuitboden vegan glutenfrei

Es gibt immer mehr Menschen die Gluten nicht vertragen und Ersatz für Weizenprodukte benötigen. Das kann eine Herausforderung sein, doch es gibt viele tolle Alternativen und besonders beim Backen ist es einfach als gedacht. Die beliebtesten Mehle ohne Gluten sind meiner Meinung nach diese:

  • Mandelmehl
  • Hirsemehl
  • Hafermehl
  • Sojamehl
  • Kokosmehl
  • Reismehl
  • Buchweizenmehl

Mandelmehl würde ich für einen veganen Biskuitboden sehr empfehlen, denn es schmeckt nicht nur megalecker, sondern ist auch noch reich an Proteinen und wichtigen Nährstoffen.

Biskuitboden vegan – Tipps und Tricks

Abschließend liste ich dir jetzt noch einmal auf, auf was du achten solltest, damit dein Biskuitboden vegan lecker, fluffig und saftig wird.

  • Sieb die trockenen Zutaten in eine Schüssel, dann gibt es keine Klümpchen.
  • Biskuitteig sollte man nie zu lange rühren.
  • Beachte die Backzeit und schau immer wieder mal nach. Wenn er zu lange drinbleibt, wird der Boden zu trocken.
  • Lass ihn komplett abkühlen sonst fällt er dir vielleicht zusammen.

Guten Appetit!