Vegane Bolognese mit Blumenkohl – so einfach geht’s

VegPasta mit Bolognesesoße kennen selbst Langzeitveganer:innen bestimmt noch aus ihrer Kindheit – traditionell mit Fleisch. Das muss aber nicht sein, denn die vegane Bolognese mit Blumenkohl als Hauptzutat schmeckt einfach super köstlich und lässt sich schnell und einfach zubereiten. Denn seien wir mal ehrlich, bei einer Bolo geht es vor allem um den würzigen Geschmack – und Hackfleisch pur schmeckt eben auch nach gar nichts. Ich zeige dir in diesem Rezept, wie du die pflanzlichen Zutaten so lecker würzen kannst, dass die Bolognese-Pasta ein voller Erfolg wird.

Zutaten für Bolognese Blumenkohl-Art

Natürlich ist die Hauptzutat neben den Nudeln der Blumenkohl. Er hat in Deutschland von Juni bis November Saison und ist dann günstig erhältlich. Oft reichen die großen Köpfe nicht nur für die Bolognesesoße, sondern du kannst direkt auch noch Meal Prep betreiben und leckere Blumenkohlschnitzel oder Bratlinge daraus machen.

Darüber hinaus verwende ich getrocknete Tomaten und Staudensellerie für meine Pasta. Das gibt viel Würze und Biss.

Aufgrund der getrockneten Tomaten brauche ich keine Tomatensoße für meine Pasta, der Röstgeschmack wird so viel deutlicher.

Die Bolognese aus Blumenkohl ist:

  • Vegan
  • Ohne Ei
  • Ohne Milch (laktosefrei und milcheiweißfrei)
  • Einfach zubereitet
  • Gesund und voller Nährstoffe
  • Saisonal, da es Blumenkohl fast immer gibt

Blumenkohl Bolognese – die Vorteile von Blumenkohl

  1. Vielleicht bist du auch immer mal auf der Suche nach einem Mittagessen, das satt macht, aber nicht überfüllt? Dann empfehle ich dir die Bolo aus Gemüse – denn in Kombination mit Vollkornpasta mache sie lange satt und lässt den Blutzuckerspiegel nicht zu stark ansteigen. Du fühlst dich nicht überfressen und kannst direkt weiterarbeiten.
  2. Der zweite Vorteil, wenn du die vegane Bolo für die ganze Familie kochst: Deine Kinder essen unbemerkt etwas Gemüse – denn sie lieben Bolognese. Natürlich kannst du das Gemüse auch mit passierten Tomaten ablöschen, um so den Blumenkohl noch besser zu verstecken.
  3. Blumenkohl ist ein tolles Low-Carb-Gemüse – du kannst die Pastasoße also einfach mit Low-Carb-Nudeln aus Konjak oder Hülsenfrüchtepasta aus Linsen kombinieren und sparst dir einen Haufen Kalorien.

Geht die Bolognese Blumenkohl im Thermomix?

Ich finde, dass eine gute Nudelsoße dringend Röstaromen braucht und dafür eignet sich der Thermomix leider gar nicht. Jedoch ist er dir bei der Zubereitung der Gemüse eine große Hilfe. Wenn du also über einen Thermomix verfügst, kannst du ihn natürlich benutzt, um den Blumenkohl zu zerkleinern, um die Zwiebeln und den Knoblauch zu hacken und um die Pasta zu kochen. Du brauchst aber nicht zwingend einen Thermomix, um die vegane Bolognese zuzubereiten.

Vegane Bolognese mit Blumenkohl

Eigenschaften: vegan,eifrei, laktosefrei, milcheiweißfrei
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 800 g Blumenkohl
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 100 g getrocknete Soft-Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL getr. Oregano
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • ½ TL Chilipulver
  • 200 ml Weißwein (ersatzweise Gemüsebrühe)
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 300 g Vollkornpasta
  • 1 Bund Petersilie

Anleitungen
 

  • Den Blumenkohl putzen und gut waschen. Die Röschen zerteilen und mittelgrob hacken, die Stücke sollen nie größer als 1 cm sein. Den Staudensellerie waschen und in feine Stücke schneiden. Die Tomaten fein hacken.
  • In einer Pfanne ohne Fett den Blumenkohl unter Rühren bei mittlerer bis hoher Hitze ca. 6 Min. anrösten, dann aus der Pfanne nehmen. Inzwischen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in der gleichen Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Staudensellerie darin ca. 5 Min. anbraten.
  • Mit Oregano, Paprika und Chili bestäuben und gut mischen. Mit Weißwein ablöschen und bei großer Hitze komplett einkochen lassen. Dann den Blumenkohl zugeben und bei kleiner Hitze garen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  • Die Pasta al dente kochen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die Pasta mit der Bolognese sowie mit Petersilie servieren.
Keyword Bolognese Blumenkohl

Tipps für die vegane Bolognese aus Blumenkohl

  • Je schärfer und würziger du es magst, umso mehr Chili oder Cayennepfeffer kannst du zugeben.
  • Du kannst die Bolognese kurz vor dem Servieren mit 400-600 ml passierten Tomaten ablöschen.
  • Bestreue die Bolognese mit 4 EL Hefeflocken, so schmeckt sie noch würziger und du wertest sie um Vitamin B2 auf.
  • Wenn du die vegane Blumenkohl-Bolo nährstoffreicher gestalten willst, mische noch 50 g gehackte Walnüsse in die Soße.

Vegane Bolognese – nicht nur aus Blumenkohl

Der weiße Kohl ist nur eine Idee, wie du vegane Bolognese zubereiten kannst. Und in diesem Fall sogar eine der günstigsten und kalorienärmsten Zubereitungen. Hier sind weitere Ideen, wie du das traditionelle Hackfleisch ersetzen kannst:

  • Sojagranulat
  • Veganes Hack aus Sonnenblumenkernen
  • Linsen
  • Grünkern
  • Veganes Hack aus dem Kühlregal, z.B. von Rügenwalder
  • Walnüsse