American Pancakes vegan mit Obst und Ahornsirup

Es gibt kein besseres veganes Frühstück als dicke fluffige American Pancakes. Der Teig ist so saftig, lecker und leicht und kann so universell kombiniert werden. Ich möchte dir mein kinderleichtes und einfaches Pfannkuchen Rezept für American Pancakes natürlich in vegan vorstellen. Du erfährst außerdem, was für mich der beste Ei-Ersatz ist und wie man die Pfannkuchen ohne Zucker zubereiten kann.

Welches ist das beste American Pancakes Rezept?

Im Internet tummeln sich viele Rezepte, aber ich finde immer, dass besonders wenig Zutaten, wenig Superfoods und eine schnelle Zubereitung am praktischsten sind. Deshalb zeige ich dir auch heute mein Rezept mit wenig Zutaten, was in wenigen Minuten zubereitet ist. Das Geheimnis ist vegane Buttermilch – ja richtig gelesen.

Du findest sicher mit etwas herausprobieren leicht raus, welches für dich das beste und leckerste vegane Pancake Rezept ist.

Welchen Eiersatz für American Pancakes vegan?

Wie oben schon geschrieben, kannst du diverse vegane Ei-Ersatze nutzen, um deine Pancakes fluffig zu machen. Ich möchte dir meine liebsten vorstellen und erklären, wie sie wirken. Für Crêpes und dünne Pfannkuchen braucht man tatsächlich oft gar kein Ei-Ersatz, aber um das typisch amerikanische nachzubilden, können wir folgenden Ersatz für Ei verwenden:

  • Chiasamen
  • Leinsamen
  • Zerdrückte Banane
  • Apfelmus
  • Ei-Ersatz aus dem Supermarkt z.B. von Arche Naturküche
  • Backpulver

American Pancakes vegan mit Apfelmus

Durch Apfelmus in Kombination mit Backpulver hast du mehrere Vorteile: Es ist günstig, überall erhältlich und du kannst es gut auf Vorrat kaufen. Und nicht nur das: Du hast außerdem eine süße Komponente und musst nicht mehr mit Zucker nachhelfen. Achte darauf Apfelmark zu kaufen, denn es ist im Gegensatz zu Apfelmus zuckerfrei.

American Pancakes vegan mit Aquafaba

Tatsächlich könnte man auch Aquafaba – also das Kochwasser von Kichererbsen und Bohnen als Ei-Ersatz nutzen. Es lässt sich mit Zitronensaft, Sahnesteif und Zucker nämlich supergut aufschlagen. Jedoch nutze ich es persönlich nicht, da ich immer zur einfachsten Variante greife – so gerne ich auch Kichererbsen esse, so kommt es eben auch mal vor, dass ich kein Glas zuhause habe, um das Aquafaba dann spontan nutzen zu können.

Sind vegane American Pancakes glutenfrei?

Mein Rezept ist nicht glutenfrei, denn ich verwende Dinkelmehl. Mit ein wenig Übung schaffst du es aber sicher, die Pancakes mit glutenfreien Haferflocken oder glutenfreiem Mehl zuzubereiten. Auch Nussmehle, Kastanienmehl und Kokosmehl kannst du verwenden. Bedenke aber, dass es immer andere Backeigenschaften hat und nicht so gut zusammenhält.

American Pancakes vegan im Thermomix zubereiten

Den Teig für meine Pfannkuchen mache ich sehr gerne im Thermomix – insbesondere, weil man darin auch aus 1-2 Äpfel blitzschnell selbst Apfelmark zubereiten kann. Der TM rührt den Pancakesteig schnell und zügig zusammen, denn es ist IMMER wichtig, nicht zu lange zu rühren, um der Wirkung des Backpulvers nichts entgegenzusetzen.

Fülle also zunächst alle flüssigen Zutaten ein, verrühre sie gründlich auf Stufe 5, gib dann die gemischten trockenen Zutaten dazu und rühre sie max. 10 Sek. auf Stufe 4-5 unter.

Vegane American Pancakes ohne Zucker

Mein Rezept ist zuckerfrei – lieber ergänze ich meine pflanzlichen Pancakes mit Obst und Ahornsirup, aber in den Teig kommt kein Zucker. Sie werden trotzdem extrem fluffig. Natürlich steht es dir frei Rohrzucker, Birkenzucker oder Erythrit zuzugeben, aber vertrau mir, es ist einfach nicht nötig.

Das Tolle an der Rezeptur ohne Zucker ist, dass du die Pancakes auch herzhaft zubereiten kannst und sie z.B. mit Hummus, Sprossen usw. belegen kannst.

American Pancakes vegan mit Obst und Ahornsirup

Das ist mein Lieblingsrezept, ich bin mir sicher, du wirst die Pfannkuchen lieben. Insbesondere wenn du auch mal Lust hast, Pancakes ohneBanane zu essen – denn ich finde, dass die viel zu häufig genutzt wird.
Eigenschaften: vegan, laktosefrei, milcheiweißfrei, eifrei
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Messbecher
  • Schneebesen
  • Pfanne

Zutaten
  

  • 150 g Dinkelmehl Type 630 (ersatzweise: Weizenmehl Type 405)
  • 2 EL Apfelmark
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Rapsöl
  • 190 ml Haferdrink (ersatzweise: pflanzliche Milch)
  • 2 EL Apfelessig

Außerdem

  • 1 EL Öl zum Ausbacken
  • Frische Früchte
  • Ahornsirup

Anleitungen
 

  • In einem Messbecher den Haferdrink mit Essigmischen und 10 Min. stehen lassen. Die trockenen Zutaten in einer Schüsselmischen. Dann den Haferdrink zugeben und sehr zügig unterrühren, es dürfen nochkleine Mehlklümpchen zu sehen sein.
  • Ganz wenig Öl in einer großen Pfanne erhitzenund jeweils 3 Pancakes à 7 cm hineingeben. Den Pancake auf mittlerer Hitzebacken, bis sich oben leichte Blasen bilden. Unbedingt erst dann wenden. DenPancake immer nur 1x wenden. Nach und nach alle Pancakes ausbacken und mitfrischem Obst und Ahornsirup servieren.
Keyword American Pancakes

Meine Tipps für die American Pancakes vegan

  1. Rühre den Teig so kurz wie möglich – glaub mir, darin liegt das Geheimnis für Fluffyness.
  2. Du kannst die Pfannkuchen einfrieren – einfach im Toaster auftauen und lauwarm mit Marmelade oder Nuss-Nougat-Creme bestreichen.
  3. Kinder lieben die veganen Eierkuchen – dazu einfach die Pancakes zu einem Turm aufbauen oder in Streifen schneiden und als Fingerfood anbieten.
  4. Benutze Weinstein-Backpulver – es hat weniger Nachgeschmack und somit schmecken die Pancakes auch besser.

Kombitipp für die veganen Pancakes

Liebst du auch die Kombi aus süß und salzig? Es gibt ja den amerikanischen Klassiker: Dicke Pancakes mit Blaubeeren, Ahornsirup und Bacon. Das ist natürlich wegen des Bacons nicht vegan, aber der BBQ-Geschmack passt unvergleichlich gut zu der Süße des Ahornsirup. Deshalb probiere es unbedingt mal in vegan aus. Mit Smokey Liquid kannst du aus Reispapier nämlich ganz einfach Bacon machen. Und dann hast du den fabelhaften bbq-ähnlichen Bacon ohne Tierleid für dein Frühstück.